Maria
19.1. Káf Há Yá Ain Sád.
19.2. Ein lehrreicher Bericht über die Barmherzigkeit deines Herrn gegen Seinen Diener Zacharias.
19.3. Als dieser seinen Herrn mit leisem Ruf anrief,
19.4. "Sprach er: ""Mein Herr, das Gebein in mir ist nun schwach geworden, und mein Haupt schimmert in Grauhaarigkeit, doch niemals, mein Herr, bin ich enttäuscht worden in meinem Gebet zu Dir."
19.5. Nun aber fürchte ich meine Verwandten nach mir, und mein Weib ist unfruchtbar. Gewähre Du mir darum einen Nachfolger,
19.6. "Auf daß er mein Erbe sei und Erbe von Jakobs Haus. Und mache ihn, mein Herr, (Dir) wohlgefällig."""
19.7. O Zacharias, Wir geben dir frohe Botschaft von einem Sohn, dessen Name Yahya (Johannes) sein soll. Wir haben zuvor noch keinen dieses Namens geschaffen.
19.8. "Er sprach: ""Mein Herr, wie soll mir ein Sohn werden, wo mein Weib unfruchtbar ist, und ich habe schon die Grenze des Greisenalters erreicht?"""
19.9. "Er sprach: ""So ist's, dein Herr aber spricht: ""Es ist Mir ein leichtes, und Ich habe dich zuvor geschaffen, wo du ein Nichts warst."""""
19.10. "Er sprach: ""Mein Herr, bestimme mir ein Zeichen."" Er sprach: ""Dein Zeichen sei, daß du drei (Tage und) Nächte nacheinander nicht zu den Menschen reden sollst."""
19.11. So trat er heraus aus der Kammer vor sein Volk und forderte sie mit leiser Stimme auf, (Gott) zu preisen am Morgen und am Abend.
19.12. O Johannes, halte das Buch kraftvoll fest. Und Wir gaben ihm Weisheit im Kindesalter,
19.13. Und ein liebevolles Gemüt von Uns, und Reinheit. Und er war fromm
19.14. Und ehrerbietig gegen seine Eltern. Und er war nicht hochfahrend, trotzig.
19.15. Friede war über ihm am Tage da er geboren ward, und am Tage, da er starb, und (Friede wird über ihm sein) am Tage, da er wieder zum Leben erweckt wird.
19.16. Erzähle, was in diesem Buch über Maria steht. Da sie sich zurückzog von den Ihren nach einem gen Osten gewandten Ort,
Rechercher dans le Coran
Accès sourates
Accès versets