News Forum MediaTIC Islam Yabiladies Rencontres العربية Connexion
Der steinige
15.1. Alif Lám Rá. Dies sind Verse des Buches und des erleuchtenden Korans.
15.2. Oft werden die Ungläubigen wünschen, sie wären Muslims.
15.3. Überlasse sie sich selbst, daß sie schmausen und genießen und daß eitle Hoffnung sie einlülle, bald werden sie es erfahren.
15.4. Wir haben nie eine Stadt zerstört, ohne daß für sie ein wohlbekannter Erlaß wäre.
15.5. Kein Volk kann seine Frist überschreiten, noch können sie dahinter zurückbleiben.
15.6. "Sie sprachen: ""O du, zu dem die Ermahnung herabgesandt ward, du bist fürwahr ein Verrückter."
15.7. "Warum bringst du nicht Engel zu uns, wenn du der Wahrhaftigen einer bist?"""
15.8. Wir senden keine Engel hernieder, außer mit triftigem Grunde, und dann wird ihnen kein Aufschub gewährt.
15.9. Wahrlich, Wir, Wir Selbst haben diese Ermahnung hinabgesandt, und sicherlich werden Wir ihr Hüter sein.
15.10. Wir entsandten schon vor dir (Gesandte) zu früheren Stämmen.
15.11. Und nie kam ein Gesandter zu ihnen, über den sie nicht höhnten.
15.12. So lassen Wir diese (Sucht, zu höhnen) in die Herzen der Sünder einziehen,
15.13. Sie glauben nicht daran, wiewohl das Beispiel der Früheren ergangen ist.
15.14. Und selbst wenn Wir ihnen ein Tor des Himmels öffneten und sie begännen dadurch hinaufzusteigen,
15.15. "Sie würden gewißlich sprechen: ""Nur unsere Blicke sind benommen, fürwahr, wir sind ein behextes Volk."""
15.16. Und Wir habn fürwahr Türme in den Himmel gesetzt und ihn ausgeschmückt für die Beschauer.
Rechercher dans le Coran
Accès sourates
Accès versets